Exaiphnes Edition Wissenschaft

In den wissenschaftlichen Editionen sind neuartige und innovative Beiträge geplant, die interdisziplinär, aus unerwarteten Blickwinkeln die Sphären des Geistes und der Realität beleuchten. Auch vergessene, verdrängte, in ein Aschenputtel-Dasein verbannte Arbeiten hohen Ranges werden wieder oder erstmals editiert. Neu präsentiert werden also Werke oder Nachlässe, die in der NS-Zeit verbannt, verdrängt wurden. Zudem werden philosophische und wissenschaftliche Grundlagenbeiträge aus der DDR, die weder vor noch nach 1989 zur vollen Geltung kamen und die nicht mit dem Vorwurf der Ideologie abzuurteilen sind, sichtbar gemacht. Harald Seubert wird in unregelmäßigen Abständen seine Vorlesungen aus einer dreißigjährigen Lehrtätigkeit aus dem Gesamtfeld von Philosophie, Ideengeschichte und ‚Archäologie‘ des Denkens publizieren. 

Neuerscheinungen:

Harald Haarmann; LaBGC: Europäisches Selbstverständnis im Umbruch: Eine neue Entstehungsgeschichte unserer Grundwerte

Harald Seubert, Manuela Massa, Valentina Dafne De Vita (Hrsg.): MÖGLICHKEIT UND WIRKLICHKEIT DER FREIHEIT. KANT UND HEIDEGGER ÜBER FREIHEIT, WILLEN UND RECHT. THE POSSIBILITY AND REALITY OF FREEDOM. KANT AND HEIDEGGER ON FREEDOM, WILL AND RIGHT

Thomas Lappe: Vertraute Feinde. Zur maritimen Historie des Mittelmeeres 1571-1827

In Vorbereitung: 

Rolf Gröschner, Wolfgang Mölkner: Freiheitsdialog. Philosophische Gespräche über wahre und falsche Freunde der Freiheit

Harald Seubert: „Der unaufgehobene Hegel im Kontext der Moderne“. Vorlesung Halle/Saale, Sommersemester 2003. 

Harald Seubert: „Zwischen Identität und Differenz. Paradigmen der Subjektivität“ Bamberger Vorlesungen Sommer 2013

Reinhardt Knodt: (Titel folgt)

Fawzi Boubia: (Titel folgt)

Schriftenreihe: Neue Studien zur Phänomenologie und interkultureller Philosophie

Schriftenreihe: Philosophie im interdisziplinären Kontext

Dokumentationen von Tagungen und polyperspektivische Sammelbände ergänzen das Programm.